8 Dinge die ich gestern gemacht habe, die mich perfekt beschreiben

Lifestyle

 

  1. Der Wecker.
    Ich und der Wecker. Eine neverending lovestory. Erstens müssen meine Wecker immer in 5er Schritten gestellt werden (ich höre sie aber meistens sowieso nicht). Bei mir kommt es trotzdem nie vor, dass ein Wecker zum Beispiel auf 6:33 oder 7:52 gestellt wird. Strange, ich weiß. Zweitens kommt es bei mir auch nie vor, dass ich einmal weniger als eine halbe Stunde schlummern drücke 😀
  2. Ich bin zum Bus gerannt
    Derzeit fahre ich meistens mit dem Bus zur Schule, da der – im Gegensatz zu meinem Auto – schon schön warm ist, wenn ich einsteige. Leider passiert es dabei so gut wie jeden Tag, dass ich zehn Minuten bevor der Bus kommt noch immer im Bett liege und nicht aufstehen will und so, auch wenn die Bushaltestelle nicht mal 50m von meinem Haus entfernt ist, doch tagtäglich zum Bus laufen muss.
  3. Ich war ungeschminkt 
    Wie man sich jetzt schon denken kann, geht es sich in den 10 Minuten nicht aus, mich zu schminken. Aus diesem Grund geh ich 99% der Tage ungeschminkt in die Schule. Wenn ich es dann doch einmal ein paar Minuten früher aus dem Bett schaffe und Zeit habe mich zu schminken ernte ich immer komische Blicke und Kommentare wie „Wieso bist du geschminkt?“, „Du siehst heute ganz anders aus“ oder „Hast du heute leicht noch etwas vor?“
  4. Ich bin im Bus eingeschlafen
    Außerdem passiert es mir so gut wie jeden Tag, dass ich im Bus einschlafe und meistens verschlafe ich dann auch noch meine Haltestelle. Ehrlich gesagt kann ich immer und überall schlafen (sogar während dem fortgehen :D), weswegen ich von meinen Freunden auch öfters als „Napqueen“ bezeichnet werde 😀
  5. Ich habe keine Jeans getragen
    Ich hasse Jeans und besitze keine einzige, die ich gerne trage.
    Wenn man mich also mit einer Jeans sieht, weiß man, dass ich ECHT Stress gehabt habe und keine schwarze Hose griffbereit lag.
  6. Ich habe ein schwarzes Oberteil getragen
    Wie fast jeden Tag habe ich auch gestern wieder ein schwarzes Oberteil getragen. Ich weiß echt nicht wieso (und es klingt vielleicht ein bisschen strange) aber ich fühle mich in andersfarbigen Oberteilen mega unwohl. Weiß ist mir zu hell, Grau gefällt mir nicht zu meinen Haaren und bunt trage ich sowieso nicht. Also bleibt doch auch nur mehr schwarz?
  7. Schlafroutine
    Wenn ich von der Schule heimkomme, muss ich zuerst mal einen „Powernap“ (mindestens 2 Stunden sind Pflicht!) machen, ansonsten ist mit mir nichts anzufangen. Manchmal kommt es dabei auch vor, dass ich erst mitten in der Nacht oder am nächsten Morgen aufwache und dann komplett verwirrt bin. Also nicht ganz der geplante Effekt eines Naps 😀
  8. 23:00 = Essenszeit
    Vor dem Schlafen gehen brauche ich immer etwas zu essen. IMMER IMMER IMMER, ansonsten werde ich echt zickig 😀

16593578_1401386759912047_1236441184_o

 

4 Gedanken zu “8 Dinge die ich gestern gemacht habe, die mich perfekt beschreiben

  1. Oh, dieses Problem mit dem Wecker kenne ich auch nur zu gut. Ich stelle mir auch immer gleich mehrere Weckzeiten, wovon ich meistens die ersten gar nicht mitbekomme.
    Nach der Schule musste ich früher auch erstmal immer ein kleines (Nach)Mittagsschläfchen machen. Jetzt fehlt mir dazu leider immer die Zeit, obwohl ich so einen kleinen Powernap wirklich gut gebrauchen könnte 😀

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s