Wie bekomme ich einen einheitlichen Instagram-Feed?

Random

Ist er nicht das Ziel aller Menschen auf Instagram? Der perfekte Instagram-Feed?

Okay nein ist er nicht lol, aber ihr müsst zugeben der Einstieg war äußerst cool 😀
Aber egal jetzt, von vielen – (okay, meinen Nachrichten zufolge – von SEHR vielen) ist es das Ziel, dass der Feed stimmig aussieht und jedes Bild zu den anderen passt.

Für alle die sich jetzt denken „HÄÄÄ was ist denn bitte ein Instagram-Feed?
Also das Wort „Feed“ beschreibt eigentlich alle Bilder eines Profils, besser gesagt deren Abfolge. Und ein „guter“ Instagram-Feed entsteht, wenn die Fotos gut miteinander harmonieren und aufeinander abgestimmt sind. 

Sooo aber wie entsteht jetzt dieser „perfekte Instagram-Feed“? Die Antwort? – Ich weiß es selbst nicht lol. Ich bin weit davon entfernt und bin selbst auch immer wieder unzufrieden mit meinem Feed, aber da ich häufig gefragt werden, wie ich es mache, dass meine Fotos so gut zusammenpassen, teile ich jetzt meine Vorgehensweise mit euch 🙂

  • Die Outfit-Wahl spielt, meiner Meinung nach, eine wiiichtige Rolle, wenn die einzelnen Fotos später im Feed ein schönes Gesamtbild ergeben sollen. (Vorausgesetzt, man postet Bilder von seinem Outfit haha)
    Ehrlich gesagt, muss ich auf diesen Aspekt nicht wirklich achten, da meine Outfits sowieso meistens rein schwarz sind 😀 Aber angenommen, jemand trägt auf jedem Foto eine andere Farbe oder ein anderes buntes Muster wird sich das natürlich auf den Feed auswirken, welcher dann eben nicht so einheitlich aussieht.

 

  • Die Hintergrundwahl spielt ebenso eine große Rolle, finde ich. Ich zum Beispiel achte immer darauf, dass ich einen grauen, schwarzen oder weißen Hintergrund habe. Zugegeben ist es manchmal etwas schwer die „perfekte“ Location zu finden, aber im Notfall findet man immer eine passende Tür oder eine weiße Wand. Und was nicht passt, wird eben passend gemacht 😀 und genau dies führt mich auch schon zu meinem nächsten Punkt, welcher bei einem einheitlichen Instagram-Feed unbedingt beachtet gehört nämlich:

 

  • Die Bearbeitung. Damit meine ich neben einer einheitlichen Bearbeitung für die Fotos, auch, dass man zum Beispiel spezielle Farben, die im Hintergrund präsent sind, einfach „herausziehen“ kann (Lightroom sei Dank :D)
    Ich gestehe, ich mach das ziiiemlich oft 😀 Häufig kommt es nämlich vor, dass im Hintergrund irgendwelche bunten Plakate hängen oder Menschen mit den buntesten Jacken herumlaufen = Lightroom an – Farben rausziehen – Fertig 😀
    (Und nein ich verwende nicht immer den selben Filter, weil ich das ziemlich oft gefragt werde, sondern bearbeite jedes Bild extra. Wie? Das könnt ihr hier nachlesen)

 

Und jetzt kommt der ultimative super-duper-coole Geheimtipp (oder auch nicht 😀) aber ich hab mir einen zweiten Account erstellt, welchen ich auf privat gestellt habe. Dort poste ich genau die selben Fotos, wie auf meinem „echten“ Instagram-Account (@lenigruber), mit dem Unterschied, dass sie keiner sieht 😀 Ich nutze diesen Account nur, um meinen Feed besser planen zu können, und um zu schauen, ob das Foto welches ich als nächstes posten möchte, auch wirklich zum vorherigen Foto passt.
Ja I know ich bin ein Spast haha, aber ich hab den Account jetzt schon wirklich, wirklich lange und es hilft mir sehr 😀 (Zur Zeit, als ich den Account gemacht habe, gabs noch keine Feedplan Apps – oder ich wusste es einfach nicht haha – aber jetzt gibts zum Beispiel die App „Feedmaster“ oder „UN UM“) 

Eigentlich, gibt es (glaub ich) eh „nur“ diese 3 Punkte zu beachten – also die Farben des Outfits und des Hintergrunds, sowie die Bearbeitung. Klingt leichter als es ist, ich weiß haha. Aber sobald man seinen eigenen „Bildstil“ gefunden hat, gelingt das von ganz alleine.

Und auch wenn mein Feed jetzt nicht der mega einheitliche „Vorzeige-Feed“ ist, habe ich das Gefühl, dass meine Fotos nun immer besser zusammenpassen, obwohl ich mir viel weniger Gedanken darüber mache als früher – einfach weil man mit der Zeit seinen eigenen Stil findet und sich dann ohnehin jedes Bild mehr oder weniger ähnelt.

Einheitlicher Feed hin oder her – es wird zwar viel darüber geredet, aber die Hauptsache ist und bleibt, dass man Spaß daran hat, Fotos zu posten. Und sobald man anfängt, Bilder, die einem mega gut gefallen nicht zu posten, weil sie „nicht in den Feed passen“ läuft meiner Meinung nach etwas gewaltig falsch.

DO WHAT YOU LOVE    POST WHAT YOU LOVE

-leni

Foto 17.10.17, 18 59 26

 

 

Ein Gedanke zu “Wie bekomme ich einen einheitlichen Instagram-Feed?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s