So war die Berlin Fashion Week A/W 2018

Fashion, Travel

Spät aber doch hab ich es nun auch endlich geschafft, einen Post über die Berlin Fashion Week zu schreiben – 3 Wochen ist die nämlich jetzt schon her, aber besser spät als nie oder? 😀 (An dieser Stelle bitte einen kräftigen Applaus an mich und meine Faulheit – danke) 

16. Jänner 2018
Naja, nun zu Berlin. Am 16. Jänner ging es für Anna (meine Mitbewohnerin und mittlerweile auch eine meiner engsten Freunde) und mich schon früh raus, denn unser Flug nach Berlin ging schon relativ bald am Morgen von Wien weg. Dementsprechend müde waren wir am ersten Tag der Fashion Week, doch dafür wissen wir fürs nächste Mal: UNBEDINGT einen Tag früher anreisen!

Foto 16.01.18, 18 12 29Es wäre einfach um einiges bequemer und stressfreier gewesen. Denn eine Stunde nachdem wir in Berlin Tegel gelandet sind, hätten wir schon auf der ersten Show sein sollen – nämlich der von Ewa Herzog. Ich habe mich echt riesig auf ihre Show gefreut, doch wie es das Schicksal so wollte, brachte uns unser Taxifahrer nicht zu der „Birkenstrasse“ im Stadtteil „Moabit“, in dem unser Airbnb war, sondern in die Birkenstrasse am Stadtrand 😀 Insgesamt waren wir dann über eine Stunde mit dem Taxi unterwegs und naja, wir verpassten die Show von Ewa Herzog haha. Als wir dann eeeendlich im Airbnb ankamen machten wir uns schnell fertig für die Show von „Cashmere Victim“ – ein junges Label welches das erste Mal an der Fashion Week in Berlin teilnahm und vor allem mit ihren bunten Farben und Mustern begeisterten.

Nach dieser Show machten wir uns sofort auf den Weg zu einem Event, welches vom Styleranking-Magazin organisiert wird. Diese Veranstaltung trägt den Namen „Fashion-Blogger-Café“ und wie es der Name schon erahnen lässt, dient es zum gemütlichen Connecten mit anderen Bloggern. Dieses Event findet immer parallel zur FW statt und hat heuer schon das 10 Jährige Jubiläum gefeiert.

Am Abend waren wir noch auf einem Dinner vom Modering eingeladen, wo wir aber nur relativ kurz blieben, da wir schon viiiel zu müde waren.

17. Jänner 2018
Den zweiten Tag der Fashion Week starteten wir auf der Panorama – eine Messe (hauptsächlich für Fashionbuyer) auf der die neuesten Kollektionen verschiedenster Marken präsentiert werden. Neben einigen, mir schon bekannten Marken wie zum Beispiel Guess, lernte ich auch viele neue, interessante Marken kennen. So auch das griechische Label „Funkybuddha“, in das ich mich sofort verliebt habe!

Foto 17.01.18, 11 40 50

Anschließend wollten wir zum Showroom von der Agentur SpreadPR fahren, doch durch unser mehr als nur schlechtes Zeitmanagement ging sich dies leider nicht aus und so fuhren wir gleich von der Panorama zur nächsten Show, nämlich die der Österreicherin Rebekka Ruetz. In ihrer wunderschönen Kollektionen fanden sich vor allem die Materialien Venyl, Leder und Kunstpelz wieder – weshalb man sich sicher sein kann: diese 3 Materialien werden auch noch in der kommenden Saison modern bleiben 🙂

Eines meiner Highlights war definitiv, einige der ehemaligen GNTM-Kanditatinnen wie Kim Hnizdo und Betty Taube live laufen zu sehen #fangirlmoment haha

Foto 17.01.18, 15 28 34

Anschließend sind wir zur Kollektions-Präsentation von Marcel Ostertag gefahren und ich muss sagen: ich bin verliebt in die neue Kollektion ❤

Foto 17.01.18, 17 20 19

Danach wollten wir noch zur Fashion & Beauty Lounge, was sich aber ebenfalls zeitlich nicht ganz ausging 😀 (Und noch einmal einen Applaus bitte, dieses Mal an unser super-duper gutes Zeitmanagement).

Am Abend waren wir auf einer Aftershow-Party von Tom Tailor eingeladen, welche im Soho House Berlin stattfand. Eine wirklich schöne Location! Doch nicht nur die Location war ein Traum, sondern auch das Essen hahah – es gab nämlich (unter anderem) Mini-Burger yayyy. Und noch dazu spielte auch noch Revolverheld ein kleines Konzert.

Foto 17.01.18, 21 19 48

Eigentlich waren wir nur diese beiden Tage intensiv auf der Fashion Week unterwegs, die anderen beiden Tage verbrachten wir hauptsächlich mit Essen und übers Wetter jammern (ups :D). Leider waren wir nämlich genau dann in Berlin, als der Orkan Frederike in Deutschland wütete, was halt nicht gaaanz so cool war 😀 Wegen dem Sturm sind auch einige Flüge ausgefallen – wir hatten aber Glück und konnten ohne Probleme heimfliegen 🙂 

Auch ein kleines Mitbringsel aus Berlin ziert nun mein Armgelenk – nämlich ein kleines
„woman-sign“. Mein Tattoo Nummer 3 ist das erste, das keine tiefgründige Bedeutung für mich hat sondern einfach nur für #FRAUENPOWER steht 🙂

Foto 18.01.18, 23 10 08

Grundsätzlich kann ich sagen, dass mir das erste Mal auf der Berlin Fashion Week richtig gut gefallen hat. Man sieht so viele bekannte Gesichter, die man nur aus dem Fernsehen oder Instagram&CO kennt, und bekommt so viele neue Eindrücke.

Jedoch ist die ganze Veranstaltung natürlich sehr oberflächlich und man wird eigentlich über all wo man hingeht ständig „abgecheckt“. Ständig sieht man die Blicke der Anderen, die zuerst das Outfit mustern bevor sie dir ins Gesicht schauen. Ständig hört man die Frage „Und wie viele Follower hast du so?“. Ständig bekommt man das Gefühl, „unwichtig“ zu sein, wenn man nicht gerade 100k Follower auf Instagram hat. Aber ich denke, an das muss man sich in der Blogger-Branche – oder generell in der Modebranche – gewöhnen.

Ich glaube, solange man sich nicht zu viel draus macht, wenn man einmal wegen der nicht all zu großen Reichweite kaum beachtet wird oder komisch angeschaut wird, weil man nicht mit Gucci, Prada oder Fendi Teilen herumläuft, kann man auf der Fashion Week echt richtig viel Spaß haben und eine tolle Zeit verbringen 🙂

Foto 22.01.18, 12 16 14Eigentlich wollte ich diesen Beitrag ganz, ganz kurz halten. Ist mir anscheinend nicht ganz so gut gelungen 😀 Also wenn du es bis hier hin geschafft hast: HAST DU DENN NICHTS BESSERES ZU TUN?
okay nahhh, joke – danke fürs Lesen hehe ❤ ❤ ❤

xoxo,

Leni

 

 

Ein Gedanke zu “So war die Berlin Fashion Week A/W 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s