GOODBYE VIENNA – my fav food spots

Lifestyle

Ich sitze gerade im Zug Richtung St.Valentin. Neben mir ein riiiiesiger Koffer –  mein Monat in Wien ist jetzt offiziell zu Ende. Und ich muss sagen, ich bin eigentlich echt traurig darüber. Sicher, freue ich mich auch, meine Liebsten wieder näher bei mir zu haben, aber Wien war irgendwie schon „mein Zuhause“. Ich dachte nie, dass man sich innerhalb einer so kurzen Zeit so arg „einleben“ kann. Die Wohnung fühlte sich schon wie meine eigene an, die Straßen rundherum kannte ich schon im Schlaf und auch meine Lieblingscafés habe ich schon längst gefunden 😀

Und da ich finde, dass es immer besonders wichtig ist, in einer (neuen) Stadt zu wissen, wo man lecker essen kann (zumindest für mich hahah – FOOD FIRST) möchte ich euch diese natürlich nicht vorenthalten, also leeeet’s go:

„Was machst du eigentlich in Wien?“

Allgemein

Eine Frage die ich zurzeit ständig höre. Die Antwort: Ich weiß es selbst nicht so genau 😀

Spontan, ungeplant und alleine. So fing mein „Wien-Abenteuer“ an. Und genau so ist es jetzt, 2 Wochen später, auch noch – nur vielleicht nicht mehr ganz so alleine wie anfangs. Ich stehe auf, und warte einfach was der Tag so bringt – keine Verpflichtungen, kein geregelter Tagesablauf. Für manche der Horror, für mich gerade genau perfekt.

Meine Freunde, oder generell alle Menschen die mich kennen, wissen – ich liebe Spontanität. Manchmal bin ich sogar etwas zu spontan, was dann wiederum meine Mitmenschen auf den Geist geht, wenn ich sie wiedermal anbettle mit mir spontan in den Urlaub oder sonst wohin zu fahren.

Naja, zurück zum Thema: Angefangen hat es, als ich bei meinem täglichen Morgenritual – dem Instastories-Check im Bett, auf eine interessante Story gestoßen bin. Jemand sucht eine Zwischenmieterin für ein WG Zimmer im 7. Bezirk. Zu müde um es zu realisieren klickte ich mich durch die weiteren Stories. Erst bei meinem Abendritual, dem Schaumbad 😀 , fiel mir das mit der Zwischenmiete wieder ein und (da meinem Leben gerade sowieso der Kick fehlte) dachte ich mir sofort „Why not?“.

Fashion WG – Was ist das eigentlich?

Fashion

Egal wo hin ich komme, eine der ersten Fragen ist immer „Was ist eigentlich diese FashionWG? Und wie funktioniert das ganze? Und bist du da jetzt dabei?“.

Und da ich diese Fragen statt immer weniger, immer häufiger gestellt bekomme, möchte ich euch nun dieses Projekt, welches vom Modehaus Kutsam organisiert wird, genauer erklären.

Also vorerst einmal: ich weiß noch nicht, ob ich Teil der WG bin, stehe aber derzeit mit 8 weiteren Kandidaten im Finale, welches am 15. September stattfindet (also Daumen drücken bitte 🙂 )

R H O D É S

Travel

I’m back! 😀
Eine halbe Ewigkeit habe ich euch jetzt mit Blogposts verschont haha, weil mir einfach die Ideen und die Motivation fehlte. Doch da ich während meinem spontanen Urlaub in Griechenland/Rhodos häufig die Frage „Wo genau bist du da?“ oder „Wo ist das?“ gestellt bekam, dachte ich mir, ich verfasse mal wieder einen Post – nämlich über meine Lieblingsspots der Insel.

What really rules the world

Random

Even though we are just about 18 years old, we have to make the most important decision of our lives: „What do we want from life?“ And if you don’t have the money and don’t really have the grades, a lot of the decision gets made for you. Sorry, but this system is so fucked up. 

So wie ich stehen auch viele andere Schülerinnen und Schüler gerade kurz vor der Matura – und vor der Frage „Was will ich in meinem Leben erreichen?“. Jeder von uns hat Träume, Träume und Wünsche.

How I edit my photos | part 1

Random

Hi,

da ich in letzter Zeit sehr oft Fragen zu meiner Bildbearbeitung bekomme (und auch schon gebeten worden bin, einen Blogeintrag darüber zu schreiben) zeige ich euch heute, wie ich meine Instagramfotos bearbeite 🙂

Grundsätzlich gibt es 2 verschiedene „Arten“ wie ich bearbeite – entweder rein über die App Instagram oder über die Adobe-Programme Photoshop und Lightroom.
Den heutigen Eintrag widme ich aber erstmal der Bearbeitung ohne irgendwelchen Programmen, da den meisten von euch diese Art wahrscheinlich mehr hilft 🙂
(Part2 kommt vermutlich aber auch noch online )