Wo ich 2017 überall war & wie ich mir das leisten kann

Travel

Wer mein Instagram verfolgt oder mich persönlich kennt, weiß dass ich dieses Jahr – für meine Verhältnisse – ziemlich viel unterwegs war. Angefangen mit Paris im Februar, bis hin zu Mailand und Berlin, habe ich mir dieses Jahr so einige kleine Wünsche erfüllt.

Viel reisen war nämlich schon immer ein Traum von mir und ich bin überglücklich und dankbar, dass ich im Jahr 2017 die Möglichkeit hatte, soviel herumzukommen. Nicht nur, da ich nach der Matura die nötige Zeit dazu hatte, sondern auch weil ich gelernt habe, Prioritäten zu setzen. Oftmals habe ich die Frage bekommen „Wie kannst du dir das bitte leisten?“ und jedesmal hatte ich das Gefühl, mich irgendwie „rechtfertigen“ zu müssen. Jedesmal klang es irgendwie so vorwurfsvoll und so, als würde es man mir nicht gönnen. Immer wieder wurde mir nachgesagt, mir würde alles von Eltern finanziert werden.

R H O D É S

Travel

I’m back! 😀
Eine halbe Ewigkeit habe ich euch jetzt mit Blogposts verschont haha, weil mir einfach die Ideen und die Motivation fehlte. Doch da ich während meinem spontanen Urlaub in Griechenland/Rhodos häufig die Frage „Wo genau bist du da?“ oder „Wo ist das?“ gestellt bekam, dachte ich mir, ich verfasse mal wieder einen Post – nämlich über meine Lieblingsspots der Insel.